Sachsen-Anhalt.TV – Trudenstein zwischen Drei Annen Hohne und Schierke im Harz in Sachsen-Anhalt.

Willkommen auf Sachsen-Anhalt.TV
Mein Name ist Katja
.

Sachsen-Anhalt.TV – Trudenstein zwischen Drei Annen Hohne
und Schierke im Harz in Sachsen-Anhalt.

Ich berichte heute vom Trudenstein, einer Granitklippe, welche zwischen Drei-Annen-Hohne und Schierke liegt. Drei Annen Hohne ist eine Ortschaft im Harz. Sie gehört zu Wernigerode im sachsen-anhaltischen Landkreis Harz. Auf einer Höhe von 671 Meter über Normal Null. Der Name leitet sich ab von Trute, was soviel wie Hexe oder Zauberin bedeutet. Sogar Caspar David Friedrich bildete die Formation im Jahr 1811 auf einer Zeichnung ab. Sie soll ihn auch zu einer Felsgruppe im Vordergrund seines Gemäldes „Der Watzmann“ inspiriert haben. Und auch unser Geheimrat Johann Wolfgang von Goethe soll im Jahr 1783 hier gewesen sein. Der Trudenstein ist ein beliebtes Wanderziel und von Schierke und Drei Annen Hohne aus leicht auf Wanderwegen zu erreichen. Bereits Achtzehnhundertvierundneunzig hat der Harzklub über Eisenleitern den Felsbrocken begehbar gemacht und damit die wunderbare Sicht auf die Harzer Berge ermöglicht. Der Gipfel der Felsformation ist über Leitern zugänglich. Von dort aus hat man Ausblick unter anderem in Richtung Schierke, Elend und Stöberhai. Die besten Ausgangspunkte für eine Wanderung zum Trudenstein sind von Schierke über die Quesenbank oder von Drei Annen Hohne über den Glashüttenweg. Ihre Katja. Danke.

Historisches Lindenblütenfest in Halle Saale

Spielen nach allen Regeln der Kunst

Lasst uns was spielen! Zum beliebten Lindenblütenfest der Franckeschen Stiftungen sind Familien und Kinder in diesem Jahr zum Spielen in den Gassen des stimmungsvollen historischen Stiftungsgeländes und im Lindenhof eingeladen.

Festgelände

Die großen und kleinen Gäste können Handwerkern bei ihren historischen Gewerken über die Schulter schauen und haben die Möglichkeit, sich selbst auszuprobieren. Dazwischen bieten Händler im historischen Markttreiben Schmuckstücke aus böhmischem Waldglas, Silberschmuck, Gebinde aus heimischen Blumen, Haushaltswaren aus Holz, pflanzengefärbte Wolle oder bunte Töpferwaren an. Traditionell mischen sich unter die Feststände bekannte Künstler:innen wie Josefine Cyranka oder Katrin Röder der hiesigen Kulturszene mit kreativen Angeboten. Die Spielfreude so richtig ausleben können die kleinen und großen Gäste auf dem Bauspielplatz, dem Wasserspielplatz oder dem Holz- und Werkstattspielplatz, bei Straßen- und Draußenspielen, auf der Klangspielwiese, auf dem Forscherspielplatz oder dem Mal- und Kunstspielplatz, natürlich auch bei Sportspielen und im freien Spiel.

Bühnenprogramm

Zwei Bühnen bieten an beiden Tagen ein staunenswertes Programm:

Birger Markuse, Regisseur, Pantomime und Theaterpädagoge, wird mit Perücke und Talar in die Rolle von August Hermann Francke schlüpfen. Gemeinsam mit dem Begründer der Realschule, Gottfried Semler – einem einfallsreichen Erfinder, der ständig mit einer neuen Idee um die Ecke kommt – sowie einem spielsüchtigen Glauchaer Bürger wird er wieder mit Augenzwinkern Geschichten aus der Geschichte auf die Hauptbühne bringen.

Toni Geiling ist mit Liedern für Kinder und Erwachsene der Stargast in diesem Jahr. Er lädt am Sonntag, dem 9. Juni 2024 um 12 und 14 Uhr, mit der »Wolkenfabrik« auf die Kinderbühne am oberen Lindenhof ein. Hier bereitet sich auch Marktfrau Florentine Siebenzwiebel auf die Märchenstunde und mit ihr zahlreiche kleine Künstlerinnen und Künstler der Kindergärten, des Horts und des Sportvereins der Franckeschen Stiftungen, der MusikEtage und des Musikzweigs der Latina, der Theatergruppe der Gemeinschaftsschule und der Kinderturn-&Akrobatikgruppe des PostTurnSportvereins auf ihre Auftritte vor.

Wenn am Samstag um 19 Uhr die Mitmachstände der Einrichtungen der Franckeschen Stiftungen und ihrer Partner schließen, beginnt der Zauber des Abends im Lindenhof. Musik von Krambambuli und »Swing mit Sahne«, Living History und atemberaubende Akrobatik mit den »Albert’s Sisters« in einer Laser-Lichtshow versprechen echte Zeitreisen.

Sie kennen das Lindenblütenfest nicht? Stimmen Sie sich mit unserem Video-Rückblick aus dem Jahr 2022 auf das besondere Festwochenende ein!

https://www.francke-halle.de/de/veranstaltung/lindenbluetenfest

Schönebeck Elbe – Gradierwerk am Abend erleben

Öffentliche Gästeführung am 07.06.2024 ab 20:00 Uhr

Nicht nur tagsüber beeindruckt das imposante Gradierwerk die Besucher des Kurparks. Besonders in abendlicher Dämmerung geht von dem Bauwerk eine faszinierendere Ausstrahlung aus.

Foto: SOLEPARK / Fotograf: Ralf Feuersenger

Nach einem Einblick in die Geschichte und den Nutzen des Gradierwerks krönt – in Abhängigkeit der Witterung – der anschließende Aufstieg, auf die 17 Meter hoch gelegene Aussichtsplattform, den abendlichen Rundgang.

Eine persönliche oder telefonische Voranmeldung unter 03928 7055-55 ist notwendig.

Kunsthof Bad Salzelmen

www.visitschoenebeck.de/kunsthof.html

DrohnenflugFoto.de – Teufelsmauer Hamburger Wappen bei Timmenrode im Harz

Die bizarre Gesteinsgruppierung liegt immerhin auf 252 Meter über Normal Null bei Timmenrode im Harz und ist Teil der sagenumwobenen Teufelsmauer.

Teufelsmauer Hamburger Wappen Timmenrode

Sie erhielt ihren Namen, weil die drei aufrecht stehenden Gesteins zacken an das Wappen von Hamburg erinnern. Eigentlich ist der Name des Felsgebildes „Drei Zinnen“, aber im Volksmund wird diese Felsanordnung seit geraumer Zeit Hamburger Wappen genannt. Anlässlich der 800-Jahr-Feier des Ortes Timmenrode im Jahr 1999 wurde direkt am Felsen eine Hinweistafel mit dem Wappen der Freien und Hansestadt Hamburg mit Unterstützung dieser norddeutschen Großstadt angebracht.

Teufelsmauer Hamburger Wappen Timmenrode

Die Felsformation erhebt sich rund 90 Meter über das angrenzende Gelände. Die Sandsteinfelsen selbst kommen dabei auf eine Höhe von etwa 40 Meter. Nicht ganz ungefährlich ist es jedoch auf diese Felsnadeln hinaufzuklettern.