Sachsen-Anhalt.TV – Teufelsmauer bei Weddersleben im Harz in Sachsen-Anhalt.

Willkommen auf Sachsen-Anhalt.TV
Mein Name ist Katja
.

Sachsen-Anhalt.TV – Teufelsmauer bei Weddersleben im Harz in Sachsen-Anhalt.

Heute berichte ich von der Teufelsmauer in Weddersleben im Harz. Die Teufelsmauer im Harz ist eine aus harten Sandsteinen der oberen Kreide bestehende Felsformation im nördlichen Harzvorland, die auf etwa 20 km Länge von Ballenstedt über Rieder und Weddersleben bis nach Blankenburg (Harz) verläuft. Zahlreiche herausragende Einzelfelsen tragen Eigennamen. Die Teufelsmauer bei Weddersleben wird auch Adlerfelsen genannt. Viele Sagen und Mythen haben sich gebildet, um die Besonderheit dieses Ortes erklärbar zu machen. Er wurde daher bereits seit 1833 durch den Landrat unter Schutz gestellt, um den Abbau des begehrten Bausandsteins zu unterbinden. Die Teufelsmauer bei Weddersleben ist seit 1935 als Naturschutzgebiet Teufelsmauer und Bode nordöstlich Thale ausgewiesen und zählt damit zu den ältesten Naturschutzgebieten Deutschlands. Der Harznordrand mit der Teufelsmauer wurde im Jahr 2006 in die Liste der 77 ausgezeichneten Nationalen Geotope aufgenommen. Ihre Katja. Danke.

Mitmachzirkus für Kinder bei der Salzlandsparkasse in der Salzstadt Staßfurt

Einmal in der Manege stehen

Im Rahmen des Jubiläums „200 Jahre Sparkasse im Salzlandkreis“ hatte sich die Salzlandsparkasse im vergangenen Jahr etwas Besonderes überlegt: Einen Mitmachzirkus für Kinder von 6 bis 14 Jahren – gemeinsam mit dem Projektzirkus PROBST.

Während der Projektwoche lernten die Kinder spielerisch die Welt des Zirkus kennen. Alle waren mit Spaß und Leidenschaft dabei – und am Schluss war die Frage: Wird es eine Wiederholung geben? Wir sagen dazu sehr gern „Ja“ und auch der Projektzirkus PROBST freut sich schon riesig, in diesem Jahr wieder in Staßfurt – seiner Heimatstadt – vor Ort zu sein. Also liebe Eltern und Kinder, seid (wieder) mit dabei und meldet euch bis spätestens 06.07.2024 an!

Teilnahmepauschale und Eintrittskarten

Die Pauschale beträgt 25 Euro pro Kind. Darin sind bereits zwei Karten für die Premiere-Vorstellung am Freitag um 17 Uhr enthalten.

Karten für die öffentlichen Vorstellungen am Samstag um 10 Uhr und 17 Uhr können in der Geschäftsstelle Altstadt in Staßfurt oder direkt bei unseren Mitarbeiterinnen vor Ort erworben werden. Restkarten gibt es am Samstag noch an der Tageskasse. Die Karten kosten jeweils 10 Euro pro Person (Kinder bis 6 Jahre frei).

Veranstaltungsort

Parkplatz am „Sparkassenschiff“ in Staßfurt, Lehrter Str. 15 (Richtung Hecklingen)

Parkmöglichkeiten

Stehen am Salzlandcenter (gegen Gebühr) und am Neumarkt in Staßfurt zur Verfügung

https://www.salzlandsparkasse.de

Drohnenflugfoto.de – Burg Falkenstein über dem Selketal im Harz

Die Burg Falkenstein ist eine hochmittelalterliche Höhenburg im Harz. Sie gehört zum Ortsteil Pansfelde der Stadt Falkenstein/Harz, Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt, Deutschland. Die Grundanlage wurde um die Mitte des 12. Jahrhunderts errichtet.

Im 12. Jahrhundert ließen die Herren von der Konradsburg über der Selke einen neuen, namengebenden Stammsitz errichten: die Burg Falkenstein. Mit ihren wehrhaften Mauern und dem darüber thronenden Bergfried bietet sie ein eindrucksvolles Panorama. Der Falkenstein ist die am besten erhaltene Burg im Harz.

Foto: DPWA.de

1437 übertrug der Bischof von Halberstadt den Falkenstein an die Herren von der Asseburg. Deren Bautätigkeit formte das heutige Bild der Burg. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts öffnete Busso II. die Anlage für die romantischen Wanderer, die im Falkenstein eine ideale Ritterburg sahen. 1840 erlangte Ludwig I. die Würde eines Grafen von der Asseburg-Falkenstein.

https://www.burg-falkenstein.de

Das 28.Kobermännchen-Fest vom 30.08.-01.09.2024 in Sangerhausen.

Erleben Sie vom 30.08.-01.09.2024 das 28. Kobermännchen-Fest und erleben Sie ein buntes Fest der Kunst, Kultur und Unterhaltung mitten in Sangerhausens Altstadt.

Die männliche Figur zeigt die typische Kleidung des 16. Jahrhunderts mit gerafftem Wams und Halskrause.

Bedeutsam für die Signifikanz und Namensgebung ist der Umstand, dass es sich um einen Korbträger („Kober“) handelt. Am linken Arm trägt das Männchen diesen Kober, in dem er das Geld für den Bau des Schlosses herbeigeschafft haben soll, wohl als Hinweis auf die Einnah-men aus dem Bergbau.

Die Figur ist eines der Wahrzeichen der Stadt Sangerhausen und seit 1997 auch Namensgeber für das alljährlich am ersten Septemberwochenende in Sangerhausen stattfindende Altstadtfest, das „Kobermännchenfest“.

Kobermännchenfest 2019 – Sangerhausen

Wie immer steht der Marktplatz, die Kylische Straße ,die Göpenstraße ,die Roseninsel ,die Marienenanlage ,die Bahnhofstraße und der Bahnhofsplatz im Mittelpunkt des Festes. Traditionell am ersten Septemberwochenende steigt das Kobermännchen von seinem angestammten Platz im neuen Schloss und mischt sich unter das feiernde Volk. Die sagenumworbene Steinfigur ist seit 1997 Namensgeber des größten Festes in Sangerhausen. Wir sind bereits mitten in der Planung für 2024. Planen auch Sie einen Besuch des Kobermännchen-Fest mit Ausflügen zum Rosarium, Barbarossa und dem Erlebnis Bergbau im Röhrig Schacht.

Kobermänchen-Fest