Sachsen-Anhalt.TV – Concordiasee bei Nachterstedt und Schadeleben am Harz in Sachsen-Anhalt.

Willkommen auf Sachsen-Anhalt.TV
Mein Name ist Katja
.

Sachsen-Anhalt.TV – Concordiasee bei Nachterstedt und Schadeleben
am Harz in Sachsen-Anhalt.

Heute berichte ich über den Concordiasee, mit der Seeterrasse „Arche Noah“ bei Schadeleben. Der Ort am Nordufer des Concordiasees hat rund 700 Einwohner. Der Concordiasee ist der größte künstliche See im Harzvorland im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt. Er befindet sich etwa acht Kilometer nordwestlich von Aschersleben. Der Name des Sees ist von der früheren Braunkohlegrube Concordia abgeleitet. Durch die 1996 eingeleitete Flutung des ehemaligen Tagebaus Nachterstedt, des größten Restloches im ehemaligen Braunkohlerevier im Salzlandkreis, entsteht ein vielseitig nutzbarer See als Mittelpunkt einer sich entwickelnden Bergbaufolgelandschaft, der Freizeitlandschaft Harzer Seeland. Im Sommer 2002 erreichte der Concordiasee eine Wasserfläche von etwa 300 Hektar. Gut ausgebaute Radwege führen Radtouristen vom Harz kommend durch das Harzer Seeland. Der bekannte Europaradweg R1 führt u.a. direkt am Nordufer des Concordia Sees entlang. Die Gaststätte Seeterrasse Arche Noah in Seeland am Concordiasee wurde nach langer Schließzeit mit neuer Pächterin wieder eröffnet. Der angelegte Sand-Kiesstrand befindet sich am Nordufer des Concordia Sees bei Schadeleben. Hier befindet sich auch der Yachthafen. Für Windsurfer bietet der Concordia See optimale Bedingungen. Für die geruhsame Wassererkundung stehen Tretboote, Ruderboote am Badestrand zum aus leihen zur Verfügung.
Ihre Katja. Danke.