Sachsen-Anhalt.Video – 42.Salzlandfest in der Salzstadt Staßfurt im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt

Willkommen auf Sachsen-Anhalt.Video
Das Salzlandfest in der Salzstadt Staßfurt.

Sachsen-Anhalt.Video – 42.Salzlandfest in der Salzstadt Staßfurt
im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt

Am 14. Juni 2024 wurde das Salzlandfest in Staßfurt eröffnet. Der Schützenverein Staßfurt begann mit drei Salutschüssen diese Veranstaltung.Der Bergmannsverein Staßfurt begrüßte die Gäste mit dem traditionellen Fahnenaufzug.Das Staßfurter Salzlandfestes wurde danach durch den Bürgermeister René Zok im Kaligarten eröffnet.Im Anschluss spielte das Jugendblasorchester Staßfurt den Steigermarsch, viele Staßfurter Bürger sangen dieses Bergmannslied mit. Ein gelungener Auftakt für das Salzlandfest in der Salzstadt Staßfurt. Das Salzlandfest in Staßfurt ist ein jährliches Volksfest, das in der Stadt Staßfurt im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt stattfindet. Es ist eines der größten Volksfeste in der Region und lockt jedes Jahr viele Besucher an. Es können große und kleine Künstler sich auf den Bühnen dem Besuchern präsentieren. Die jüngsten Tänzer und Tänzerinnen, wie hier die Zumba Kids der Sport und Karateschule Staßfurt e.V. zeigten ihr Können. Neben den jungen Künstlern traten natürlich auch Profis auf. So konnte die Schlagersängerin Corinna Anders die Gäste begeistern. Der Staßfurter Salzlandfest Organisator und Soundtechniker Andreas Duckstein brachte die Bühnenkünstler von The Art of Mouth. Lutz Schwarz und Peter Wehrmann und den Showmesse Manager Torsten Sielmon nach 30 Jahren, im Rahmen des diesjährigen Salzlandfestes, zu einer gemeinsamen Begegnung zusammen. Danach zeigten die beiden Künstler ihr Können in Sachen Beatbox. Beatboxing ist die Kunst, mit dem Mund Schlagzeug- und andere Percussions-Instrumente zu imitieren und dabei außer einem Mikrofon keine weiteren Hilfsmittel zu verwenden. Es gab natürlich auch Musik mit Instrumenten im Musikzelt zu erleben. Ein glücklicher Umstand war den Sound Check des Stargastes der Goombay Dance Band zu erleben. Auf der Bühne des Benneckeschen Hof konnte man ein Double von Roger Whittaker bewundern. Aber auch die Nachwuchskünstler, wie das Tanzensemble des Salzlandtheater Staßfurt zeigten eine besondere Leistung. Das Fest bietet eine Vielzahl von Attraktionen wie Karussells, Fahrgeschäfte, Live-Musik, Essen und Getränke sowie verschiedene kulturelle Veranstaltungen. Natürlich stellten sich auch wieder zahlreiche Vereine vor. Stellvertretend sei hier der Geschichtsverein Staßfurt e.V. genannt. Dieser nutzte gleich die Möglichkeit sein neuestes Buch „Pfeffer – Salz“ Karneval in Staßfurt, den Besuchern vorzustellen. Natürlich waren auch Mitarbeiter der Volksstimme mit einen Stand vertreten. Für Energie war auch gesorgt,so durfte der regionale Versorger nicht fehlen. Die Polizei als dein Freund und Helfer gab Tips zu Vorbeugung und Abwendung von Straftaten. Das THW konnte die Besucher durch schwere Technik begeistern. Auch das Deutsche Rote Kreuz war vor Ort. Die Stadtwerke Staßfurt stellten ihre Service Leistungen mit einem Infostand vor. Die Eisenbahnfreunde warben für eine Sonderfahrt nach Freyburg zum Winzerfest, und man konnte mit einer Modellbahn fahren. Auch der Forstwirtschaftsmeister Olaf Jensen zeigte seine Holzkunst, welche er mit einer Motorsäge kunstvoll gestaltete. Im Juni wird der Name der Ciech-Gruppe und ihrer Tochterunternehmen zu Qemetica geändert. Als einer der Hauptsponsoren wurde die Namensänderung an einem Infostand bekannt gemacht und es gab Süßigkeiten aus Polen. Es war wieder mal eine tolle Gelegenheit, um gemeinsam mit Freunden und Familie Spaß zu haben und die lokale Kultur zu erleben. Hier konnte leider nicht alles gezeigt werden, also bis zum nächsten Salzlandfest. Danke.