Schlagwort-Archive: Technik & Innovation

DrohnenflugVideo.de – Schiffshebewerk Rothensee bei Magdeburg

Das Schiffshebewerk Rothensee befindet sich nördlich von Magdeburg und überbrückt den Höhenunterschied zwischen dem Mittellandkanal und dem Rothenseer Verbindungskanal, der die Verbindung mit der Elbe und dem Magdeburger Hafen herstellt.

DrohnenflugVideo.de Schiffshebewerk Rothensee bei Magdeburg

Das Schiffshebewerk ist ein technisches Denkmal. Das Schiffshebewerk hat bei normalen Wasserständen einen Höhenunterschied von 16 Metern auszugleichen. Je nach Wasserstand der Elbe kann der Wert jedoch zwischen 11 und 18 Metern schwanken. Die Hubzeit betrug 3 Minuten. Die gesamte Abfertigung mit Einfahren des Schiffes, Schließen und Öffnen der Tore benötigte etwa 20 Minuten. Täglich konnten etwa 70 Schiffe mit einer Gesamtlast von 45.000 Tonnen transportiert werden. Die zulässige Schiffsgröße betrug 1.000 Tonnen.

Drohnenflugfoto.de – Alter Magdeburger Hafen mit historischen Schiffen

Der Hafen Magdeburg liegt in Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt Magdeburg und besteht aus vier für den Güterumschlag genutzten Häfen. Der Hafen Magdeburg liegt dabei über die Magdeburger Stadtteile Alte Neustadt, Industriehafen und Gewerbegebiet Nord verteilt.

Foto:DPWA.de

Die historischen Schiffe im alten Magdeburger Handelshafen sind sehenswert.

Foto:DPWA.de

Dieses historische Freiluftmuseum entlang des Elberadwegs wird von immer mehr Touristen entdeckt. Der Eimerkettenbagger „Otter“ oder der Taucherschacht II sind sehenswert. Also auf zum alten Handelshafen in Magdeburg.

Drohnenflugfoto.de – Fernmeldeturm auf dem Petersberg bei Halle

Der Fernmeldeturm Petersberg mit einer Gesamthöhe von 119 Meter wurde 1963 bis 1965 von der Deutschen Post auf dem Petersberg bei Halle neben den bestehenden Richtfunkturm (A-Turm) erbaut.
Mit dem Petersberg ergibt sich eine Gesamthöhe von 250,4 m ü. NN.
Der Fernmeldeturm Petersberg ist sehr schön anzusehen aber nicht öffentlich begehbar.

Foto: DPWA.de

Grund für seine Errichtung war der Ausbau und der Richtfunkstrecke Südwestring (Berlin-Roitzsch-Petersberg-Kulpenberg-Brocken / Berlin-Roitzsch-Petersberg-Kulpenberg-Erfurt-Inselsberg-Bleßberg). Seit der Übernahme durch die Deutsche Bundespost, später Deutsche Telekom und danach Deutsche Funkturm wird der Fernmeldeturm zur Verbreitung von mehreren Rundfunkprogrammen für den Großraum Halle (Saale) betrieben.

4.Lauf der Internationalen Truck Trial Meisterschaft in Wolmirstedt OT Farsleben nördlich Magdeburg in Sachsen-Anhalt

4.Lauf der Internationalen Truck Trial Meisterschaft
am 13. und 14. Juli 2024

Wir möchten mit dem Truck Trial Sport viele Menschen erreichen und dafür begeistern. Besser als bei anderen soll unseren Kindern das Gefühl von Vertrauen und Geborgenheit, verbunden mit der Begeisterung für den Truck Trial Sport, gegeben werden.

Sicherlich werden die Meinungen auseinander gehen. Getragen von der Euphorie und der Freude am Truck Trial Sport, sind wir mit dem neuen Verein „TTCD“ bestrebt, nach außen mit guten Leistungen in Erscheinung zu treten und gleichzeitig unser über Jahre hinweg gewonnenes Wissen an unsere Jugend und Kinder weiterzugeben. Andere Sportarten, wie Fußball und Leichtathletik, leben uns dies schon länger vor. Wir wollen deshalb die Chance nutzen, den großartigen Truck Trial Sport nachhaltig zu verkörpern.

Wir möchten den Truck Trial Sport für jeden zugänglich machen und dafür jede Altersgruppe gewinnen und begeistern. Die Betreuung der Teams und das Miteinander stehen im Vordergrund unserer Veranstaltungen. Wir wollen voneinander lernen, dafür werden erfahrene Truck Trialer die Veranstaltungen des Vereines mitgestalten und ihre jahrzehntelang gesammelten Tipps und Tricks weitergeben.

Truck Trial 2018 in Teuchern! ..der 4. Lauf der ITTM 2018 [inkl. Luftaufnahmen]!!!

Persönlichkeits- und Charakterentwicklung stehen, neben den zu erlernenden Fähigkeiten, als wichtige Punkte in unserem Verein an erster Stelle. Die sportliche Ausrichtung einer Meisterschaft soll immer im Vordergrund stehen.

Aktuelle Eintrittspreise

Die Tageskarte für Personen ab 14 Jahre kostet 10 Euro
Ein Wochenendticket für Personen ab 14 Jahren kostet 15 Euro
Für Personen unter 14 Jahren wird kein Eintritt erhoben
Eintrittskarten können nur an der Tageskasse am Eingang zum Gelände erworben werden.

https://www.ttcd.de

Drohnenflugfoto.de – Schiffshebewerk Magdeburg Rothensee am Mittellandkanal.

Das Schiffshebewerk Rothensee ist ein technisches Meisterwerk in Sachsen-Anhalt. Es befindet sich in der Nähe von Magdeburg am Mittellandkanal.

Foto: DPWA.de

Das Schiffshebewerk wurde im Jahr 1938 eröffnet und dient dazu, Schiffe zwischen dem Mittellandkanal und der Elbe zu heben oder abzusenken. Es ist eines der größten Schiffshebewerke Europas und ein beeindruckendes Beispiel für die Ingenieurkunst.

Foto: DPWA.de

Mit Hilfe von Wasserdruck, Spindeln und Gegengewichten können Schiffe auf eine Höhe von 18 Metern gehoben werden. Es ermöglicht es Schiffen, den Höhenunterschied zwischen den beiden Wasserstraßen zu überwinden, ohne dass sie eine Schleuse passieren müssen. Das Schiffshebewerk Rothensee ist sowohl technisch als auch touristisch interessant und zieht jedes Jahr viele Besucher an.

IQ-Innovationspreis der Stadt Halle Saale geht an die NorcSi GmbH

(halle.de/ps) Bei der feierlichen Verleihung des 20. „IQ Innovationspreis Mitteldeutschland“ hat Bürgermeister Egbert Geier am Donnerstag, 27. Juni 2024, vor 250 geladenen Gästen im Merseburger Dom den „IQ Innovationspreis Halle“ an die NorcSi GmbH überreicht.

Preisverleihung im Merseburger Dom (von links): Moderatorin Sina Marschner (Prokuristin und Wirtschaftsprüferin bei der KPMG AG), Dr. Marcel Neubert (Gründer und CTO der NorcSi GmbH) und Bürgermeister Egbert Geier sowie Dr. Ulf-Marten Schmieder (Vorstandsvorsitzender Halle Startup Partner e.V.)

Das hallesche Technologie-Unternehmen hat ein Verfahren für die Herstellung einer neuen Generation von Batterien für die E-Mobilität entwickelt, mit die Reichweite eines E-Autos verdoppelt werden kann. Für diese Innovation hat das Unternehmen neben dem Preis der Stadt Halle (Saale) auch den ersten Preis im Bereich Automotive des gesamten IQ Innovationspreises Mitteldeutschlands der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland gewonnen.

Zum 20. Mal bereits hat die Metropolregion mit dem IQ Innovationspreis Mitteldeutschland neuartige, marktfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen in den fünf branchenspezifischen Clustern Automotive, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt/Solar, Informationstechnologie und Life Sciences gefördert. Gesamtsieger wurde SaxonQ aus Leipzig mit der Entwicklung mobiler Quantencomputer. Der Gesamtsieger erhält ein Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro. Zusätzlich werden die besten Innovationen mit je 7.500 Euro Preisgeld dotiert und werden mit Marketingleistungen unterstützt. Als Sieger des IQ Innovationspreis Halle erhält NorcSi GmbH mit Unterstützung der Stadt außerdem ein Preisgeld von 5.000 Euro.

https://halle.de

Sachsen-Anhalt.TV – Kabinenseilbahn Thale im Bodetal zum Hexentanzplatz im Harz in Sachsen-Anhalt.

Willkommen auf Sachsen-Anhalt.TV
Mein Name ist Katja
.

Sachsen-Anhalt.TV – Kabinenseilbahn Thale im Bodetal
zum Hexentanzplatz im Harz in Sachsen-Anhalt.

Heute berichte ich über Thale mit der Kabinenseilbahn, welche die Besucher hinauf zum Hexentanzplatz bringt. Wenn man im Harz ist, muss man Thale einfach besucht haben. Moderne Technik beeindruckt schon beim Kabinenumlauf in der Talstation. Die hochmoderne Kabinenbahn gibt in den einzelnen Kabinen den Blick frei nach allen Seiten. In einigen Kabinen sogar durch einen Glasfußboden weit nach unten. Staunen Sie auf der einen Seite über das malerische Bodetal mit Blick zum Hexentanzplatz und der Rosstrappe. Und lassen Sie auf der anderen Seite den Blick über Thale in das Harzvorland schweifen. Die Einseil Kabinenumlaufbahn ist mit sechssitzigen, kuppelbaren Gondeln ausgestattet, sie wurde von Doppelmayr, dem österreichischen Weltmarktführer im Seilbahnbau erstellt. Es gibt 21 Kabinen des Typs OMEGA- Vier des Schweizer Herstellers CWA mit Platz für jeweils 6 Personen. Davon sind 10 Kabinen mit Glasfußboden aus Panzerglas ausgestattet, welches in Deutschland und Nordeuropa einmalig ist. Es werden über dem Bodetal 244 Meter Höhenunterschied überwunden. Die Bahnlänge beträgt 728 Meter mit 5 Stützen, die größte freie Seillänge zwischen Stütze 3 und 4 wird mit 455 Metern gemessen.
Ihre Katja. Danke.

Sachsen-Anhalt.TV – Schiffshebewerk Magdeburg Rothensee am Mittellandkanal in Sachsen-Anhalt.

Willkommen auf Sachsen-Anhalt.TV
Mein Name ist Katja
.

Sachsen-Anhalt.TV – Schiffshebewerk Magdeburg Rothensee
am Mittellandkanal in Sachsen-Anhalt.

Ich berichte heute vom Schiffshebewerk Rothensee bei Magdeburg. Das Schiffshebewerk Rothensee befindet sich nördlich von Magdeburg und überbrückt den Höhenunterschied zwischen dem Mittellandkanal und dem Rothenseer Verbindungskanal, der die Verbindung mit der Elbe und dem Magdeburger Hafen herstellt. Das Schiffshebewerk ist ein technisches Denkmal. Das Schiffshebewerk hat bei normalen Wasserständen einen Höhenunterschied von 16 Metern auszugleichen. Je nach Wasserstand der Elbe kann der Wert jedoch zwischen 11 und 18 Metern schwanken. Die Hubzeit betrug 3 Minuten. Die gesamte Abfertigung mit Einfahren des Schiffes, Schließen und Öffnen der Tore benötigte etwa 20 Minuten. Täglich konnten etwa 70 Schiffe mit einer Gesamtlast von 45.000 Tonnen transportiert werden. Die zulässige Schiffsgröße betrug 1.000 Tonnen. Ihre Katja. Danke.

Blaulichttag am Samstag auf dem Alten Markt in Magdeburg

Spektakuläre Übungen und spannende Einblicke für die ganze Familie

Im Rahmen des 150-jährigen Jubiläums der Feuerwehr Magdeburg präsentieren sich an diesem Samstag, 25. Mai, die Mitarbeitenden des Brandschutzes, Rettungsdienstes und des Katastrophenschutzes auf dem Alten Markt mit dem „Blaulichttag“. Von 10.00 bis 16.00 Uhr erhalten Interessierte einen umfassenden Einblick in das Leistungsspektrum der beteiligten Organisationen.

Foto: DPWA.de

Unter dem Motto „Von der Branddirektion zum Amt für Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz“ werden viele Aktivitäten, Übungen und Informationen zum Mitmachen, Staunen und Erleben für Kinder und Erwachsene angeboten. Um 10.00 Uhr startet der Blaulichttag mit einem kleinen Umzug, der historische Bezüge des Brandschutzes bis hin zur modernen Feuerwehr zeigt.

 Bereits vor dem offiziellen Beginn stellen sich alle am Blaulichttag beteiligten Organisationen einer Übung, bei der das Verlegen größerer Einheiten von einem Sammelraum in einen Bereitstellungsraum trainiert wird. Diese regelmäßigen Übungen sind unerlässlich, da bei der Bewältigung von Großschadenslagen Hilfe von externen Kräften der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und des Katastrophenschutzes in Anspruch genommen wird. Auch Einheiten der Feuerwehr, vom Rettungsdienst und des Katastrophenschutzes Magdeburg haben in der jüngsten Vergangenheit Unterstützung bei der Bewältigung von Naturereignissen in anderen Kreisen und Bundesländern geleistet. Daher ist es wichtig, solche komplexen Verlegungen größerer Einsatzgruppen zu üben.

 Der erste Verband startet um 7.00 Uhr von der Feuerwache Süd über die Leipziger Chaussee, Leipziger Straße, Erich-Weinert-Straße, Steubenallee und das Schleinufer in geschlossener Form zum Alten Markt. Der zweite Verband folgt um 8.00 Uhr von der Feuerwache Nord über die Sandtorstraße, das Schleinufer, die Johannisbergstraße und die Jakobstraße ebenfalls zum Alten Markt.

 Eine weitere große Übung findet um 11.30 Uhr von Feuerwehr und Rettungsdienst statt. Simuliert wird ein Verkehrsunfall, bei dem eine verletzte Person geborgen und entsprechend versorgt werden muss. Auch die Höhenretter zeigen wieder, was sie können. Außerdem wird es eine Rettung über Hubrettungsfahrzeuge und eine Demonstration einer Rauchausbreitung zu sehen geben.

 Ein weiteres Highlight der Veranstaltung ist die Unterstützung durch Moderator Holger Tapper. Musikalische Begleitung sorgt während des ganzen Tages für gute Laune. Speisen und Getränke können vor Ort käuflich erworben werden.

 Bis zum 16. September folgen weitere Veranstaltungen, wie aus dem nachfolgenden Überblick hervorgeht.

  • 24. Juni

Festakt – 150 Jahre Berufsfeuerwehr und 120 Jahre Rettungsdienst in Magdeburg

Johanniskirche, geschlossene Veranstaltung

  • 24. August, 10.00 – 16.00 Uhr

Tag der offenen Tür

Feuerwache Nord, öffentliche Veranstaltung

  • 16. September, 16:30 – 19:30 Uhr

Abschlussveranstaltung – 150 Jahre Berufsfeuerwehr – Einsatzübung

auf den Elbwiesen an der Sternbrücke, öffentliche Veranstaltung

150 Jahre Berufsfeuerwehr und 120 Jahre Rettungsdienst

Am 1. Juli 1874 wurde das Zentral-Feuerwehrdepot in der damaligen Wilhelmstraße 8, der heutigen Ernst-Reuter-Allee 42, seiner Bestimmung übergeben. Dieses Datum ist offiziell das Gründungsdatum der Berufsfeuerwehr Magdeburg. Die Brandbekämpfung wurde bis zu diesem Zeitpunkt durch die allgemeine Feuerwehr, die fünf Handwerkerkompanien, die besonderen Feuerwehrkorps und die Turnerfeuerwehren sichergestellt.

 Im Jahr 1904 erfolgte ein Schritt, der als Wendepunkt in der Fürsorge der Stadt für Erkrankte und Verunglückte angesehen werden kann: Das Krankentransportwesen wurde der Feuerwehr übertragen, mit Einrichtung von Stationen für die Erste Hilfe bei Unglücksfällen auf den Feuerwachen. Der erste städtische Krankenwagen wurde am 1. April 1904 der Feuerwehr übergeben.

 In den folgenden Jahrzenten wurden Feuerwehr und Rettungsdienst feste Bestandteile der Gefahrenabwehr und Menschenrettung innerhalb Magdeburgs. Sie entwickelten sich zur modernen Feuerwehr und zum schnellen Rettungsdienst. Dabei hat sich Einsatzgebiet der Feuerwehr Magdeburg bis zur Gegenwart sehr stark gewandelt. Diente die Feuerwehr zunächst nur zur Brandbekämpfung, kamen später Einsätze zur technischen Hilfeleistung sowie der Rettungsdienst hinzu. Feuerwehr und der Rettungsdienst wurden zu modernen Hilfeleistern, um den quantitativen und qualitativen Ansprüchen des heutigen Einsatzgeschehens gerecht zu werden.

Magdeburg.de

Fahrzeugmuseum Staßfurt Sonderöffnung auch mit Terassenbetrieb zum Herrentag

Mit dem Fahrzeugmuseum Staßfurt präsentieren wir dem Besucher einen tollen Überblick zur Fahrzeuggeschichte des Ostens. Lassen sie sich überraschen, in welchen Dimensionen Zwei-, Drei- und auch Vier – Rädrige Objekte in den zürückliegenden Jahrengebaut, gefahren, gepflegt und auch umgebaut wurden.

Vor kurzem konnten zwei neue Mitglieder in unserer Fahrzeugfamilie begrüßt werden. … Zwei tolle Fahrzeug für unsere einmalige Ausstellung …

Mit der ausfahrbaren Länge mit 30 Metern durchaus schon hoch modern aus dem Jahr 1969

und auch unser TLF ist mit diversen Hilfsgeräten als 
W50 TLF 16 LA / GMK eine tolle Ergänzung und Bereicherung

Das Fahrzeugmuseum steht immer mit der Inneneinrichtung zur Verfügung und wir haben in der Aussenanlage nur bei Aktionstagen weitere schöne Fahrzeuge in der Präsentation !!

fahrzeugmuseum-stassfurt.de